Home

Aktuelles

Abgabebedingungen
Haltung /Pflege

Meine Ratten

Zuchtziele/kriterien

Würfe

Krabbelgruppe

Abgabetiere und Notfalleckchen

rattige Infos zur Haltung

    Farben

    Zeichnungen

Regenbogenbrücke

Links

Gästebuch

Kontakt

Impressum

Im neuen Zuhause

 

Transport und Umzug

Sofern die Tiere bei mir abgeholt werden bitte ich darum einen eigenen geeigneten Transportkorb mitzubringen.
Ab und zu habe ich zwar mal was hier, aber immerhin ist das hier ja eine private Liebhaberzucht.

Sollte dennoch Bedarf an geeigneten Transportboxen bestehen, kann ich diese gerne bestellen.
u. a. empfehle ich folgende Boxen:

Europet, Transportbox medium 35x25/25 cm
Trixie       Traveller Pico                 30x23x21 cm

erhältlich sind diese bei

oder

Zooplus
(Banner folgt in Kürze)

Da ich dort selber regelmäßig bestelle kann ich eben auf Wunsch die Transportboxen mitbestellen,
hat den Vorteil, dass keine unnötigen Versandkosten anfallen.

Achtung bei Frost und kühlem Wetter!!

Wenn die Welpen bei kalten Temperaturen abgeholt werden, ist es wichtig, dass sie während des Transportes nicht
auskühlen, da ansonsten die Gefahr besteht, dass sie sich ganz schnell eine Erkältung einfangen.
Auch später, wenn die Tiere transportiert werden müssen, ist darauf zu achten, dass sie keine Zugluft und keinen
allzu starken Temperaturschwankungen ausgesetzt werden.

Um die Kleinen warm zu halten gibt es einige recht einfache Möglichkeiten:
In die Transportbox kann man alte Tücher, Decken oder auch ausrangierte T-Shirts reinlegen, wo sie die Tiere einkuscheln können.
Um die Transportbox herum eine alte Decke schlagen, die nicht mehr gebraucht wird, bzw. wo die Ratten auch problemlos
ihre Signatur hinterlassen dürfen.
Das ganze dann in eine passend große Tasche stecken und schon sind die Tiere gut verstaut und geschützt.

Bei ganz kalten Temperaturen empfiehlt sich eine zusätzliche Wärmequelle. Hier sind Kirschkernkissen gut geeignet, welche man unter
eine Hälfte der Box legen kann. Aber Vorsicht, dass es nicht zu heiß wird.

Achtung Sonne!!

Umgekehrt muss im Sommer auf Überhitzung geachtet werden, da Ratten direkte Sonneneinstrahlung nicht vertragen und sehr schnell
einen Hitzeschlag erleiden würden, der in den meisten Fällen unmittelbar zum Tod führt.
Abgesehen davon sollten Ratten auch später zuhause nicht unmittelbarer Sonneneinstrahlung ausgesetzt werden.
Es gibt Halter, die es gut meinen und ihre Tiere in die Sonne stellen, wenn diese scheint. Von den Gefahren des Hitzschlags abgesehen,
schädigt das zusätzlich noch die Augen der Tiere.
Ratten sind dämmerungsaktive Tiere und meiden die Sonne, man würde den Tieren also keinen gefallen tun mit solchen Dingen.



 

Listinus Toplisten

Bei Zooplus gibt es das beliebte Vilmie - Rattenfutter, Hanfstreu und die beliebten Sputniks, aber auch vieles mehr, was das Rattenherz erfreut.
Logo gerahmt